Cichlasoma meeki (Feuermaulbuntbarsch) Cichlide

Diese Cichlidenart zentralamerikanischer Herkunft ist sehr fruchtbar und vermehrt sich auch in Gefangenschaft leicht.der Körper weist die typischen hochrückige und seitlich abgeflachten Form auf.Das obere Profil erscheint beträchtlich gekrümmt,der Kopf ist groß.Rücken-und Afterflosse beim Männchen sind fadenförmig verlängert,ein Merkmal,das bei den Weibchen völlig fehlt.Die Grundfärbung ist Hellblau-Grau,mitvioletten Reflexen,der Rücken ist dunkler,der Bauch auf der hinteren Seite gelblich olivfarben und vorne leuchtend Rot gefärbt.Auf den Seiten verlaufen 5-7 dunkle,ziemlich auffällige Querstreifen sowie eine Linie,die oft von einer Reihe schwarzer Flecken gebildet wird und vom Kiemendeckel bis zur Schwanzwurzel verläuft.In der Körpermitte ist schließlich ein rundlicher schwarzer Fleck zu sehen.

Nahrung:

Diese Fischart bevorzugt Lebendfutter,gewöhnt sich aber auch an gefriergetrocknetes Futter bzw-Flockenfutter.Pflanzliche Nahrung nimmt dieser Fisch auch auf,aber nur in geringen Mengen.

Verhalten:

Feuermaulbuntbarsche sind revierbildende Fische und leben paarweise zusammen.Außerhalb der Paarung sind diese Fische nicht aggressiv,ich empfehle sie nicht mit viel kleineren Artgenossen zu vergesellschaften.Eine Besonderheit bei den Mänschen:sie nehmen gegeneinander oft ihre Imponierstellung ein,indem sie die Kiemendeckel spreitzen und die Membranen Auf blähen.Diese Fische graben gerne im Bodengrund,also solte man geeignete Pflanzen aussuchen.

Fortpflanzung:

Diese Buntbarsche bilden feste Paargemeinschaften.Die Geschlechtsreife wird bereits ab einer Länge von 7 bis 8 cm erreicht.Das Weibschen legt zwischen 100 und 500 Eier,was aber selten erreicht wird im Aquarium.Die Eier werden dann auf zuvor gesäuberten Steinen abgelegt.Die Jungfische werden dann anschließend in Gruben gebracht,welche zuvor im Bodengrund ausgegraben wurden.Die Eltern können innerhalb eines Jahres mehrere Generationen von Jungfischen heranziehen.

 

Tipps:

Das Becken der Feuermaulbuntbarsche solte mit feinem Sand,Felsen und Wurzeln ausgestattet sein,die Verstecke und Unterschlüpf bieten,es sollten aber auch genügend Freiräume zum Schwimmen vorhanden sein.Die Wassertemperatur sollte 20-25 °C sein,bei mittlerem ph-Wert und mittlere Härte.